Große Resonanz fanden die Informationsveranstaltungen des Anbieters Deutsche Glasfaser in den vier Ortsteilen. Mit viel werblichem Aufwand und Technik informierte die Deutsche Glasfaser in den letzten zwei Wochen in Münster, Haintchen, Eisenbach und Niederselters über ihr Angebot, die Gemeinde flächendeckend mit Glasfaseranschlüssen auszustatten. Zuvor hatten die Gremien der Gemeinde Selters (Taunus) einstimmig den Beschluss gefasst, den infrastrukturellen Glasfaserausbau in Kooperation mit der Deutschen Glasfaser GmbH voranzutreiben, um somit auch die digitale Zukunftsfähigkeit der Gemeinde Selters (Taunus) sicherzustellen. Bürgermeister Bernd Hartmann zeigte sich sichtlich erfreut darüber, welchen Stellenwert das Thema Breitbandanbindung bei den Bürgern für unsere ländlich geprägte Kommune einnimmt, was sich anhand der großen Besucherzahlen an den Infoabenden belegen ließ.

Hartmann betonte, dass Glasfaseranschluss ein wichtiger Aspekt für die Attraktivität der Gemeinde, sowohl bei der Ansiedlung von Gewerbe als auch für den Zuzug und die Bindung von jungen Menschen und Familien an den Ort sei. Außerdem führe ein Anschluss an das Glasfasernetz zu einer Wertsteigerung der Immobilien, sei es bei Vermietung oder Verkauf. Auch für ältere Bürger sei dieses Angebot interessant, denn künftig würden medizinische Versorgung, Ersthilfe und Notruf immer komfortabler über Apps abrufbar.

Infoabend zum Thema Glasfaser am 18.2.2020 in Eisenbach

Bei der Veranstaltung in Eisenbach gab auch Ortsvorsteher Lothar „Lo“ Siegmund eine Stellungnahme ab. Mit einem Seitenblick auf die Veranstalter sagte er: „Egal ob der Anbieter Deutsche Glasfaser oder anders heißt, mir ist wichtig, dass wir jetzt einen großen Schritt in die Zukunftssicherung unserer digitalen Mobilität machen, dass wir es den Menschen ermöglichen, auf Jahre hinaus in ausreichender Qualität digitale Kommunikation zugänglich machen zu können.“

Kontaktadresse bei Fragen

„Smart home“, „Homeoffice“, „Streamingdienste“ für Sportereignisse wie die Champions League, das geänderte Medienverhalten und die insgesamt zunehmende Nutzung von datenintensiven Angeboten wie z.B. „netflix“ erfordern auch von Menschen, die jetzt vielleicht noch sagen, „mir reicht das bisher doch völlig aus“ ein Bewusstsein, dass mit herkömmlicher Kupfertechnologie ihre Bedürfnisse über kurz oder lang nicht mehr in der bisherigen Qualität befriedigt werden können. Selbst wenn diese Menschen weiterhin nur ab und an E-Mail und YouTube nutzen: wenn alle Nachbarn in der Straße immer weiter digital aufrüsten, wird irgendwann die Übertragungsgeschwindigkeit auch für die moderaten Nutzer in den Keller gehen.

Für alle Bürger, die an den Informationsveranstaltungen nicht teilnehmen konnten oder teilgenommen haben und sich noch nicht für einen Vertragsabschluss entscheiden konnten bzw. noch Informationen benötigen, bietet die Deutsche Glasfaser ab dem 25. Februar 2020 wöchentliche Servicezeiten in allen vier Ortsteilen an. Die Servicebüros sind wie folgt erreichbar und geöffnet:

Niederselters, Container am Schwimmbad
Dienstag und Donnerstag: 14.00 – 19.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 15.00 Uhr

Eisenbach, in der Bäckerei Heck, Kirchstr. 28
Donnerstag: 14.00 – 19.00 Uhr

Münster, Infomobil in der Obergasse vor dem „Deutschen Haus“
Mittwoch: 14.00 – 19.00 Uhr

Haintchen, Infomobil in der Mittelstraße auf dem Kirchvorplatz
Freitag: 14.00 – 19.00 Uhr

Den aktuellen Stand zur Abschlussquote (Zielerreichung bei 40%) könnt ihr hier einsehen: https://www.deutsche-glasfaser.de/netzausbau/gebiete/selters-taunus/
Aktualisierung immer freitags

Darüber hinaus gibt es bei Facebook eine unabhängige Gruppe von Bürgern für Bürger, die dem Austausch von Informationen und Erfahrungen dienen soll. Die Gruppe heißt Glasfaser Selters (Taunus) und ihr kann jeder interessierte Facebook-Nutzer beitreten.

Facebook-Gruppe „Glasfaser Selters (Taunus)

ANTWORTEN SIE AUF DIESEN ARTIKEL (bitte Klarnamen und eMail-Adresse angeben, sonst kann Ihr Beitrag nicht veröffentlicht werden)

Please enter your comment!
Please enter your name here