Presse

NNP-Interview mit Schorsch Horz

Frauen alleine reichen nicht. Georg Horz fordert, dass sich auch mehr junge Menschen für Kommunalpolitik engagieren – egal welchen Geschlechts. In einer Serie hat NNP-Redakteurin Sarah Bernhard Politikerinnen zu ihren Erfahrungen in einer männerdominierten Branche befragt. Doch auch die Männer selbst sind manchmal frustriert. Heute erklärt Georg Horz, warum er manchmal an Kommunalpolitik verzweifelt. Und was aus Männersicht passieren müsste, um die Parlamente bunter zu machen. Das ganze Interview als PDF (hier klicken) aus der NNP vom 16.2.2017
Weiterlesen...

Weil die Zeugen Jehovas in der Regel nicht wählen gehen, hat Selters ein Problem

Selters hat ein Demokratieproblem. Finden zumindest die Freien Wähler Selters und die Unabhängigen Wähler Eisenbach. Deshalb haben die Gruppierungen gemeinsam eine Petition an den Hessischen Landtag verfasst. Dessen Antwort ist erstaunlich. Georg Horz macht gerne den Mund auf. Seit März sitzt er für die Unabhängigen Wähler Eisenbach (UWE) im Gemeindeparlament. Und die finden, dass Eisenbach, wenn es um Bürgerbeteiligung geht, ein Problem hat. Denn in Eisenbach wohnen rund 900 Zeugen Jehovas, einer Gemeinschaft, deren Mitglieder in der Regel aus religiösen Gründen nicht zur Wahl gehen. Zwar ...
Weiterlesen...

Mehr Wege für die Fußgänger

In Abstimmung mit der Polizei und der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Limburg-Weilburg sollen in Selters Fußgängerüberwege an mehreren, neuralgisch gefährlichen Punkten geprüft werden. Das hat der Gemeindevorstand auf Antrag der Unabhängigen Wähler Eisenbach (UWE) beschlossen. Es handelt sich in Niederselters um den Weg vom Park&Ride-Parkplatz am Schwimmbad zum Bahnhof im Bereich der Bahnhofstraße sowie am Kindergarten. In Eisenbach soll die Mühlstraße an der Kreuzung Wiesenstraße und in Münster die Bezirksstraße, Ecke Neustraße einer Prüfung unterzogen werden. Darüber hat Bürger...
Weiterlesen...

Grillhütte wird wieder hergerichtet

Die Helfer haben wenig dekorative Graffiti entfernt und so dafür gesorgt, dass die Grillhütte in Eisenbach wieder neu "erstrahlt". Nach einer Ortsbegehung im Juni beschloss der Ortsbeirat einen gemeinsamen Arbeitseinsatz an der Grillhütte. Am vergangenen Samstag trafen sich Mitglieder des Ortsbeirats, des Kirmesjahrgangs 2018/2019 und weitere Bürger, um den Innenraum der Grillhütte wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Nicht nur die Zeichen der Zeit, sondern auch Schmierereien an den Wänden und wenig dekorative Graffiti verstrahlten in den letzten Monaten eher den Charme einer Bahnho...
Weiterlesen...
Top